Brustverkleinerung

Wenn die Brüste dermaßen entwickelt sind, dass diese Beschwerden die Frau belasten,  und zudem ihre Figur wegen großen Brüsten deutlich asymmetrisch ist, ist es notwendig, mit einem plastischen Chirurgen die Möglichkeiten einer chirurgischen Brustverkleinerung zu besprechen.  Bei diesem Eingriff wird ein Teil des Brustgewebes chirurgisch entfernt, es wird eine Brustmodellierung und Behandlung des Warzenhofs durchgeführt. Die Brustgröße wird verkleinert und die Brüste erhalten ein jugendlicheres Aussehen.

In den meisten Fällen verwenden wir die operative Technik „Single-Scar“, die insgesamt viel schonender als die bisher verwendeten Methoden der Operation, da sie weniger Narben hinterlässt (Narbe um den Warzenhof und eine vertikale Narbe in Richtung der Brustfalte ), und es ist möglich, danach zu stillen. Bei großen Reduktionsoperation ist es notwendig, die Technik mit der resultierenden Narbe in Form des „umgekehrten T“ (die Narbe ist darüber hinaus auch in der Unterbrustfalte) zu verwenden.

Beratung: Bei einer individuellen Beratung bespricht der Arzt mit Ihnen sämtliche Ihre Möglichkeiten und empfiehlt ein konkretes Vorgehen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, daher ist eine präoperative Untersuchung notwendig, die ein Gespräch mit dem Internisten, Blutentnahme, EKG und Druckmessung umfasst. Ab Mitternacht vor der Operation essen, trinken und rauchen Sie nicht. Vermeiden Sie auch strenge Diäten und Rauchen, da es die anschließende Heilung beeinträchtigen kann. Vor der plastischen Operation der Brust ist es ferner notwendig, mit einer Ultraschall-Untersuchung  (Sonographie) eine mögliche Brusterkrankung auszuschließen, die direkt in unserer Klinik durchgeführt werden kann.

Verlauf der Operation: Die Brustverkleinerung wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert 2 bis 3 Stunden mit anschließendem Krankenhausaufenthalt von einem 1-2 Tagen.

Rekonvaleszenz: Es wird ein spezieller elastischer Busenhalter für 6-8 Wochen 24 Stunden am Tag getragen. Die Nähte sind resorbierbar. Körperliche Aktivitäten, die die Brüste belasten könnten, sind verboten. Die erste Woche nach der Operation wird Bettruhe empfohlen. Leichtere Haushaltarbeiten sind nach 14 Tagen möglich. Anspruchsvolle Arbeit, Heben von Lasten und Sportaktivitäten sind erst nach 2 Monaten möglich. Die Rückkehr in die Arbeit hängt davon ab, welche Art der Arbeit Sie ausüben und von Ihrem eigenen Gefühl im Rahmen der Rekonvaleszenz. Der Eingriff ist sehr effektiv und dauerhaft. Das Ergebnis sollte Ihre Zufriedenheit und insgesamt eine Verbesserung Ihres Selbstvertrauens und vor allem Ihrer Lebensqualität sein.

 

 

Contact form

Popular procedures

Augenlidkorrekturen

Eine Operation der Augenlider löst vor allem das Problem von Frauen mittleren Alters und älteren Frauen.

 

more >

Abdominoplastik

Nach größerem Gewichtsverlust oder auch nach der Geburt besteht im Bauchbereich  Hautüberschuss, der nicht mehr nur mit Hilfe von Sport entfernt werden kann.

more >

Brustvergrößerung

Weibliche Brüste sind ein bedeutendes sekundäres Geschlechtsmerkmal im Sinne eines Sexsymbols und ziehen auf den ersten Blick die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts an sich.

 

more >

Liposuktion

Nicht immer, wenn unsere Figur wegen Anhäufung von Fett an unerwünschten Stellen ungleichförmig ist, ist es notwendig, die Situation mit einer umfassenden Operation zu lösen.

 

more >