Abdominoplastik

Bei größeren Gewichtsverlusten oder nach einer Geburt bildet sich im Bauchbereich überschüssige Haut, oft begleitet durch eine Schwächung der Bauchwand infolge des Auseinandertretens der Bauchmuskeln. Häufig kann die überschüssige Haut nicht einmal durch Fitnesstraining beseitigt werden. An dieser Stellte hilft eine plastische Operation des Bauches – eine Abdominoplastik. Es handelt sich um einen umfangreichen chirurgischen Eingriff, bei dem überschüssiges Fett und hängende Haut entfernt und die Bauchwandmuskeln gestrafft werden. Während dieses Eingriffes kann auch eine Liposuktion vorgenommen werden. Wir empfehlen Ihnen sich mit einem Arzt zu beraten, da diese Operation nicht für jeden geeignet ist und keinesfalls die Lösung für eine klassische Fettleibigkeit ist. Die Operation wird bei Frauen sowie Männern durchgeführt. Planen Sie eine Schwangerschaft oder z.B. eine Entfettungskur, sollten Sie mit der Operation warten, damit ein bestmögliches Ergebnis erzielt werden kann. Eine weniger anspruchsvolle Alternative stellt die sog. Miniabdominoplastik dar, bei der nur der untere Bauchbereich betroffen ist, was oft reicht, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Konsultation: Während einer Konsultation mit einem Arzt können Sie sich bzgl. der Eignungsfähigkeit der Operation beraten und sämtliche Details des Eingriffes erklärt bekommen. Sie erhalten Antworten auf alle Ihre Fragen. Die Operation wird in Allgemeinanästhesie vorgenommen. Aus diesem Grund ist eine Untersuchung vor der Operation erforderlich (Gespräch mit einem Internisten, Blutentnahme, EKG und Blutdruckmessung).

Operationsverlauf: Die Operation dauert im Durchschnitt 2 – 2,5 Stunden. Bei einer Abbdominoplastik wird ein langer horizontaler Schnitt im Unterleib durchgeführt. Der zweite und kleinere Schnitt führt um den Bachnabel. Anschließend werden von den Muskeln Haut und Unterhaut entfernt und die Bauchwand bei Bedarf durch das Zusammennähen der Bauchmuskeln gestrafft. Überschüssige Haut wird entfernt und eine neue Öffnung für den Bauchnabel geschaffen. Die Narbe bleibt im Unterleibbereich, sodass diese mit Unterwäsche verdeckt werden kann. Bei einer Miniabdominoplastik muss nicht der obere Bauchbereich korrigiert werden. Der ganze Eingriff dauert weniger als zwei Stunden und die Narbe ist etwas kleiner.

Rekonvaleszenz: Wir empfehlen eine zweitätige Hospitalisierung. Bei postoperativen Schmerzen werden Analgetika verschrieben. Schmerzen nach der Operation melden sich vor allem bei Änderungen der Position oder bei Husten. Wir empfehlen eine halbsitzende Position einzunehmen. Die ersten Tage nach der Operation wird leichte Nahrung verabreicht. Die Stiche resorbieren und müssen daher nicht beseitigt werden. Die Kompressionswäsche muss 6-8 Wochen getragen werden. In den ersten 7 Tage nach der Operation darf die Kompressionswäsche nicht abgelegt werden. In den ersten Wochen nach der Operation empfehlen wir keine größeren Aktivitäten vorzunehmen und in Ruhe zu bleiben. Nach etwa 3 Wochen können Sie in die Arbeit zurückkehren. Schwere Arbeit, das Heben von Lasten und sportliche Aktivitäten können erst nach 2 Monaten geplant werden. Das Ergebnis der Operation ist dauerhaft, es sein denn, Sie halten das empfohlene Diätregime mit ausreichend Bewegung ein.

 

Contact form

Popular procedures

Augenlidkorrekturen

Eine Operation der Augenlider löst vor allem das Problem von Frauen mittleren Alters und älteren Frauen.

 

more >

Abdominoplastik

Nach größerem Gewichtsverlust oder auch nach der Geburt besteht im Bauchbereich  Hautüberschuss, der nicht mehr nur mit Hilfe von Sport entfernt werden kann.

more >

Brustvergrößerung

Weibliche Brüste sind ein bedeutendes sekundäres Geschlechtsmerkmal im Sinne eines Sexsymbols und ziehen auf den ersten Blick die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts an sich.

 

more >

Liposuktion

Nicht immer, wenn unsere Figur wegen Anhäufung von Fett an unerwünschten Stellen ungleichförmig ist, ist es notwendig, die Situation mit einer umfassenden Operation zu lösen.

 

more >